U18 Mädels "schwimmen" nach Rendsburg

Als die weibliche U18 zum Auswärtsspiel nach Rendsburg aufbrach, meinte Petrus es nicht gut mit der jungen Truppe. Es schüttete wie aus Eimern und die Fahrer mussten Schwerstarbeit verrichten, bis die Mädels sich zum Jumpball aufstellen durften. Doch dann ging es rasant los und der SCN erzielte die ersten 6 Punkte im Spiel. Wie in den beiden Spielen zuvor drängte Manu ihr Team auch im dritten Spiel zu einem temporeichen Angriffsspiel und mannchaftlicher Verteidigung. Wenn die Mädels nicht durch einen Fastbreak abschließen konnte, wurde der Ball viel gepasst und eine gute Wurfchance erarbeitet. Besonders zufrieden war Coach Manu mit der taktischen Disziplin ihres Teams. Auch wenn einige Pässe zum Schnellangriff noch im Aus landeten, ließ niemand den Kopf hängen, sondern machte es im nächsten Setplay wieder gut. Die angeordneten Aufstellungen wurden eingehalten und die mitgereisten Fans konnten einige gelungenen Passaktionen bewundern. So ging die U18 auch verdient mit 40 zu 33 (ein vermeidbarer Dreier von Rendsburg in der letzten Sekunde) in die Halbzeit.

In der Halbzeit sprach Manu mit ihren Spielerinnen über die folgenden 20 Minuten und forderte alle Mädels auf, sich weiterhin mehr zu trauen und die Korbaktionen zu suchen. Dies gelang in der 1. Halbzeit Franzi besonders gut. Nachdem Manu mehrmals  aufs Feld rief, dass sie selber die Punkte machen solle, stellte Franzi fest, wie einfach es ist, im Fastbreak zu punkten oder einfach mal den freien Wurf zu nutzen. Dieses Verhalten forderte Manu auch von allen anderen Spielerinnen und jede Einzelne fasste sich ein Herz. Doch bei allem Enthusiasmus fürs Punkten, hatte jede Spielerin auch ein Auge für die Mitspielerin und es gab eininge tolle Assists zu sehen. Dies funktionierte im 2. Abschnitt besonders bei Ilona und Bibo sehr gut.

Doch das wichtigste, was die junge Mannschaft von Manu an diesem Tag lernte, war das Spielen einer absinkenden Manndeckung. Dies war auch bitter nötig, da die Rendsburger sich meist auf Einzelaktionen ihrer stärksten Spielerinnen verließen und die U18 diese nur durch die gegenseitige Helpside stoppen konnte. Als Team verteidigt es sich eben doch am besten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Eltern, die und begleitet und angefeuert haben und hoffen, dass wir ihnen ein attraktives Spiel bieten konnten.

PS: Der Spruch der Woche kam diesmal im Freitagstraining von Sassi, als Manu ihre Mädels aufforderte nun verstärkt auf die Defense zu achten und konzentriert zu arbeiten, fragte Sassi: "Mit oder ohne Foul?"


(20.11.2006)

Autorin: Manu
Quelle: www.scn-basketball.de

25.11.06 11:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen