wbl. U18

U18 Mädels "schwimmen" nach Rendsburg

Als die weibliche U18 zum Auswärtsspiel nach Rendsburg aufbrach, meinte Petrus es nicht gut mit der jungen Truppe. Es schüttete wie aus Eimern und die Fahrer mussten Schwerstarbeit verrichten, bis die Mädels sich zum Jumpball aufstellen durften. Doch dann ging es rasant los und der SCN erzielte die ersten 6 Punkte im Spiel. Wie in den beiden Spielen zuvor drängte Manu ihr Team auch im dritten Spiel zu einem temporeichen Angriffsspiel und mannchaftlicher Verteidigung. Wenn die Mädels nicht durch einen Fastbreak abschließen konnte, wurde der Ball viel gepasst und eine gute Wurfchance erarbeitet. Besonders zufrieden war Coach Manu mit der taktischen Disziplin ihres Teams. Auch wenn einige Pässe zum Schnellangriff noch im Aus landeten, ließ niemand den Kopf hängen, sondern machte es im nächsten Setplay wieder gut. Die angeordneten Aufstellungen wurden eingehalten und die mitgereisten Fans konnten einige gelungenen Passaktionen bewundern. So ging die U18 auch verdient mit 40 zu 33 (ein vermeidbarer Dreier von Rendsburg in der letzten Sekunde) in die Halbzeit.

In der Halbzeit sprach Manu mit ihren Spielerinnen über die folgenden 20 Minuten und forderte alle Mädels auf, sich weiterhin mehr zu trauen und die Korbaktionen zu suchen. Dies gelang in der 1. Halbzeit Franzi besonders gut. Nachdem Manu mehrmals  aufs Feld rief, dass sie selber die Punkte machen solle, stellte Franzi fest, wie einfach es ist, im Fastbreak zu punkten oder einfach mal den freien Wurf zu nutzen. Dieses Verhalten forderte Manu auch von allen anderen Spielerinnen und jede Einzelne fasste sich ein Herz. Doch bei allem Enthusiasmus fürs Punkten, hatte jede Spielerin auch ein Auge für die Mitspielerin und es gab eininge tolle Assists zu sehen. Dies funktionierte im 2. Abschnitt besonders bei Ilona und Bibo sehr gut.

Doch das wichtigste, was die junge Mannschaft von Manu an diesem Tag lernte, war das Spielen einer absinkenden Manndeckung. Dies war auch bitter nötig, da die Rendsburger sich meist auf Einzelaktionen ihrer stärksten Spielerinnen verließen und die U18 diese nur durch die gegenseitige Helpside stoppen konnte. Als Team verteidigt es sich eben doch am besten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Eltern, die und begleitet und angefeuert haben und hoffen, dass wir ihnen ein attraktives Spiel bieten konnten.

PS: Der Spruch der Woche kam diesmal im Freitagstraining von Sassi, als Manu ihre Mädels aufforderte nun verstärkt auf die Defense zu achten und konzentriert zu arbeiten, fragte Sassi: "Mit oder ohne Foul?"


(20.11.2006)

Autorin: Manu
Quelle: www.scn-basketball.de

25.11.06 11:08, kommentieren

U18 gewinnt gegen Lübeck

Als Manu im Laufe der Woche ihren Spielerinnen die Spielverlegung auf Sonntag morgen 10 Uhr bekannt gab, schauten alle recht sparsam aus der Wäsche. Doch die SCN Mädels starteten aufgeweckt in das Spiel und versuchten die Vorgaben ihres Coachens umzusetzen. Es sollten vor allem die Elemente der letzten Trainingswochen gespielt werden und die Mädels konnten durch einige Fastbreaks zu Korberfolgen kommen und das erste Viertel mit 22 zu 11 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel sollte verstärkt am Setplay gearbeitet werden, aber die Lübeckerinnen machten es den Norderstedter Aufbauspielerinnen wirklich schwer, den Ball auf die Flügelposition zu bringen. Während der SCN mit einer deutlichen Führung (44:19) in die Halbzeit ging, konnte Lübeck einige Punkte im zweiten Durchgang aufholen. Auch wenn die U18 weiterhin versuchte, die Vorgaben ihrer Trainerin umzusetzen, war dies nicht mehr mit dem Erfolg der ersten Halbzeit gekrönt. Am Ende gewann Norderstedt mit 71 zu 54. Manu nutzte das gesamte Spiel zu vielen Wechseln und gab allen 11 Spielerinnen viel Einsatzzeit. Dies zeigt sich auch in der Punkteverteilung, da insgesamt 5 Spielerinnen zweistellig punkten konnten. Die jungen Spielerinnen aus der U16 nutzen ihre Einsatzzeiten, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Weiter so!!!
(13.11.2006)

Autorin: Manu
Quelle: www.scn-basketball.de

25.11.06 11:07, kommentieren

Weibliche U18 zeigt ein gutes Spiel gegen Jahn

Nachdem Manu  zwei Wochen vor den Ferien die weibliche U18 übernahm, da Sarah nun zusätzlich in Wedel in der 2. Bundesliga spielt, stand am Samstag das erste gemeinsame Spiel auf dem Spielplan. In den bisher absolvierten Trainingseinheiten wurde konzentriert gearbeitet, aber mit dem TV Jahn Kiel musste das junge Norderstedter Team gegen den vermeintlich stärksten Gegner der Liga antreten.

Nach einer kurzen Spielbesprechung starteten die Mädels gut und ohne großen Respekt in das Spiel. Trotz der körperlichen Überlegenheit der Kielerinnen führte der SCN mit 14 zu 8 und Manu konnte ohne Probleme durchwechseln. Das erste Viertel wurde somit mit 21 zu 15 gewonnen. Doch bereits zu diesem Zeitpunkt wurde deutlich, dass die Reboundschwäche nicht zu übersehen war. Kiel konnte so immer eine zweite oder dritte Chance in Punkte verwandeln.

Dieses Problem bekamen Manus Schützlinge auch im zweiten Viertel nicht in den Griff und mussten den Vorsprung an die Kielerinnen abgeben. Auch wenn in der Offense weiterhin beherzt der Weg zum Korb gesucht wurde, mussten die Mädels zu viele Korberfolge der Kielerinnen hinnehmen. Bibo sorgte an Ende des 2. Viertels mit 6 Punkten in Folge dafür, dass die U18 lediglich mit 2 Punkten Rückstand in die Pause gingen.  

In der Halbzeit lobte Manu die Einsatzbereitschaft und läuferische Stärke ihre Spielerinnen, die auch diverse taktische Anweisungen bereits sehr gut umgesetzt hatten. Weiterhin war großer Teamgeist in der Defense und Offense zu erkennen, da jede Spielerin ihre Stärken für das Team einsetzt. Doch auch hier wurde erneut über die Reboundschwäche gesprochen.

Im dritten Viertel leistete der SCN eine Schwächephase. Während die U18 selber mit einer Abschlussschwäche zu kämpfen hatte, konnte Jahn 10 Punkte in Folge erzielen. Doch Manus Mädels kämpften verbissen weiter und blieben somit auf Tuchfühlung. Leider verletzte sich Reiki zu Beginn des 4. Viertels, die bis dato ein gutes Spiel ablieferte und einige Punkte erzielen konnte. Doch nun sprangen die anderen Mädels in die Bresche und spielten eine Pressverteidigung. Einige der Ballgewinne konnten in Punkte umgemünzt werden und das letzte Viertel wurde gewonnen. Leider reichte es nicht, um das Spiel zu gewinnen, doch die Mannschaft hinterließ bei Trainerin Manu und den Zuschauern einen sehr guten Eindruck.

Nun heißt es für Coach und Mannschaft weiterhin an den begonnenen Elementen zu arbeiten und das Reboundproblem in den Griff zu bekommen. Auf dieses erste gemeinsame Spiel können wir wirklich stolz sein.


(05.11.2006)

(Autorin: Manu)
(Quelle: www.scn-basketball.de)

25.11.06 11:06, kommentieren

Guter Start in die neue Saison

Mit dem neuen Coach Sarah aus den 1. Damen landete die weibl. U18 auswärts gegen Lübeck einen sicheren 62 zu 47 Erfolg.
(25.09.2006)

25.11.06 11:04, kommentieren

Hey :)

Hey,

wir sind die weibliche U18 des SCN und spielen die Saison 06/07 wieder in der Oberliga.

Diese Saison spielen für uns:

Suuuhny
Ilona
Sunny
Reiki
Franzi
Bella
Bibo
Jole
Sina
meLLi
michY
Sassi

 

Wir werden von Manu von den 1. Damen trainiert.

25.11.06 10:28, kommentieren